top-impotenz-hilfe.de

erektile Dysfunktion

 

Möglichkeiten für einen Mann, die Erektionsfähigkeit zu verbessern

Eine Erektion verläuft nicht immer ganz so, wie es sich der Mann beim Sex wünscht. Es kann aber sein, dass einige kleine Tipps und Tricks helfen, um die Erektionsfähigkeit zu verbessern, bzw. wiederherzustellen. In der Folge kann man sich also unterschiedliche Optionen aussuchen, um die persönliche Manneskraft maßgeblich zu steigern. Die meisten Männer wünschen sich eine härtere und vor allem eine schneller eintretende Erektion, die länger anhält, als es im Moment der Fall ist. Die erektile Dysfunktion oder Impotenz ist übrigens weiter verbreitet, als die meisten Menschen meinen würden.

Weiterlesen

 

Das erste Mal mit Unterstützung vom Potenzmittel Viagra

Speziell junge Frauen, bzw. auch junge Männer stellen sich oft die Frage, wie sie das erste Mal am besten planen können. Es kann nämlich sein, dass der erste Sex nicht unbedingt positiv ausfällt – weder für ihn, noch für sie. Hat man zuerst mal eine körperliche Beziehung mit einem Partner, kann es also sein, dass der Sex am Anfang nicht gut ist und auch nicht unbedingt lange dauert. Kommt es bei den intimen Momenten irgendwann zum Geschlechtsverkehr, sollte es auch rundherum funktionieren. Manchmal kann es sogar sein, dass es seitens des Mannes an der fehlenden Erektion scheitert, weil er vielleicht zu früh kommt oder diese nicht halten kann.

Weiterlesen

Herzlich willkommen auf dieser Seite. Was am Internet stört, ist die Fülle von Informationen, die von irgendwelchen Leuten einfach so dahingeworfen wurden. Wenn ich in einem Artikel über „erektile Dysfunktion“ (was auch immer das ist) den sehr bildlichen Begriff „Ständer“ im selben Satz finde, muss ich nach der Seriosität des Artikels zweifeln. Schreibt das ein Pubertierender der einen Fachbegriff aufschnappt hat und ihn glücklicherweise meistens richtig anwendet, oder ist es ein Federfuchser, der sich zwar mit Fachbegriffen eindecken kann, aber keinen Bezug zum Thema hat? Auch ich verwende einige flapsige Formulierungen für Penis, allerdings weil ich das Wort Penis zu steril finde, nicht aus Wortkargheit. So, genug geschwätzt, auf zum Thema:

Definition des Begriffs „Erektile Dysfunktion“

Erektile DysfunktionWas verbirgt sich hinter dem als ED abgekürzten Begriff „erektile Dysfunktion“? Jeder Erdenbürger, der der deutschen Sprache mächtig ist, wird unweigerlich den Part erektil mit einer Erektion in Verbindung bringen. Der Begriff Funktion ist auch klar, und weil es sich hier um ein Problem handelt, ist der Wortteil „Dys“ wahrscheinlich eine Negation. Genauso ist es auch, liebe Leser, „erektile Dysfunktion“ bezeichnet nichts anderes, als dass die Funktion, eine Erektion auszubilden, gestört ist – es ist eine Erektionsstörung. Dabei kann durchaus die Fähigkeit bestehen, den Nahkampfstachel (eine meiner saloppen Redewendungen) einsatzbereit aufzurichten, jedoch nicht lange genug, um einen Orgasmus zu erreichen.

Weiterlesen